PopUp Show mit Frühlingsblühern im Fokus

Event
25.05.2020
PopUp Show

Anfang März fand unsere PopUp Show bei Emsflower mit dem Schwerpunkt auf Frühjahrsblüher und -stauden statt. Wenige Tage später überschlugen sich die Ereignisse und wir haben alle weiteren Shows und Messebeteiligungen abgesagt. Wir sind sehr froh noch diese wunderbare Frühlingsblühershow bei Emsflower in Emsbüren noch haben veranstalten können und das Feedback der Besucher war hervorragend.

Eingerahmt wurde die Sortenpräsentati­on von zwei Vorträgen: Holger Nennmann von der Landwirtschaftskammer Nord­rhein-Westfalen ging auf Pflanzenschutz­maßnahmen bei Frühjahrsblühern und frühjahrsblühenden Stauden ein, Günther Buckermann (technischer Spezialist) referierte über Alternativen zu Tilt. Hierbei gingen wir auch der Frage nach dem Einfluss der Genetik nach. Es kommt auch darauf an, Sorten wie etwa die Primelserie Mitra zu züch­ten, die genetisch kompakt und somit auch ohne Hemmstoffeinsatz für die Kultur in 9er- bis 10,5er-Töpfen geeignet sind. Dazu kommt, unbedingt den richtigen Topftermin zu berücksichtigen, mit dem sich das Wachstum steuern lässt.

Die Highlights 

Viola Serien

Schon in der Praxis bewährt fallen Viola cornuta MultiColours Mixes durch ihre Uniformität auf. Drei Samen pro Plug sorgen für wahre Eyecatcher und dies bei einer 100%igen Trio Garantie. Sechs Kombinationen lassen keinen Farbkombiwunsch offen. Auch die einzelnen Serien können hier überzeugen.

Endurio® hat einen beeindruckenden halbhängenden Wuchs und die Widerstandsfähigkeit gegen Frost und Schnee ist hervorragend. Deltini® haben die beste Uniformität am Markt, sie bleiben kompakt und strecken nicht nach. Die Rocky® Serie konnte einmal mehr durch ihr großes Spektrum an eindrucksvollen Farben beeindrucken

Bei den Viola wittrockiana zeigte die Delta®-Serie einmal mehr ihren Farbenreichtum und ihre hohe Uniformität. Sie bleiben am POS länger kurz, und helfen so, Abschriften zu minimieren. Es ist die bewährte und getestete Serie, die kontinuierlich die besten Ergebnisse für die Frühjahrs- und Herbstproduktion liefert.

Die Serie Select bietet spezielle Farbergänzungen mit großen Blüten wie die neue Vanilla Sky.

Weitere Frühjahrsblüher

Mit dunklem Laub betonten die sechs Vertreter der Staudenprimel Goldnugget ihren farbenfrohen Blütenreichtum, zudem glänzen sie mit einer sehr guten Haltbarkeit. Bei den Primula acaulis stechen die zehn Farben der Sirococco-Serie heraus, insbesondere auch aufgrund des gefransten Blütenrands. Blütezeit ist von Januar bis März, erhältlich ist sie auch als Mix und es steht außer Frage, dass sie das Primelsortiment am POS, wie beabsichtigt, deutlich aufwertet.

Die kompakten Primel Serien Mitra und Mitra Late stehen derzeit besonders im Fokus, da sie bei richtiger Kulturführung auch ohne Hemmstoffe auskommen können. 

Bei den Ranunkeln fiel die für größere Töpfe geeignete Maché mit kräftigen und robusten Stielen in attraktiven Farben und kräftigem Habitus auf. Kompakt dagegen `Magic´, die ohne Hemmstoff auskommt, leicht zu transportieren ist und mit ihren eindrucksvollen Farben heraussticht. Die neue Sorte Fireball fällt hier besonders ins Auge.

Bam Bam ist eine neue Bellis perennis Serie mit derzeit zwei Sorten: Rose und Red. Sie blüht zu 100 % im ersten Kultur-jahr und benötigt keine Vernalisation. Große, komplett gefüllte Blüten auf kurzen Stielen, die nicht strecken, sprechen für sich.

Frühjahrsstauden 

Bei den Stauden fielen die vier Vertreter der Saxifraga x arendsii-Hybriden auf: die frühe Alpino Early mit ihrer langen Blütezeit von acht Wochen und den sehr großen Blüten, die zwei Wochen spätere Standardserie Alpino für die Hauptsaison, Touran®, die mit attraktivem Pflanzenaufbau, Kompaktheit und Blütenreichtum glänzt. Wer es lieber wüchsig mag, ist mit Lofty und ihren sehr großen Blüten gut bedient.

Unter den vorgestellten Aubrieta-Hybriden befand sich mit Axcent auch die derzeit früheste Aubrieta auf dem Markt. Schnell und uniform wachsend ist auch die Blütengröße beeindruckend, von den sieben Farben bekam Antique Rose Imp. viel Aufmerksamkeit.

Aber auch Glacier konnte mit interessanten Farbergänzungen wie der neuen Violet beeindrucken. Winterhart und großblütig wächst sie kompakt und ist sehr gut haltbar. Größer und zwei bis drei Wochen früher als die Standardsorten blüht GoldiPhlox. Die fünf Farben der Serie lassen sich sehr gut gemeinsam kultivieren, die ansprechenden Pflanzen locken bestimmt zum Impulskauf.

Kompakt zeigte sich auch Snowsurfer Compact, eine Iberis sempervirens, die besonders auch für die Kultur in kleinen Töpfen geeignet ist und die kein maschinelles Stutzen bedarf.